Foto: Markus Bollen / Photo-Design, Bergisch-Gladbach

über mich

Von meinem Schreibtisch sehe ich links einen schwedenroten Bauwagen mit weißen Fenstern. Rechts in der Tanne ein Baumhaus, bodentiefe Sperrmüllfenster vor sonnengelben Vorhängen. Dazwischen: Gänseblümchen. (Und, manchmal, sogar ein bisschen Ordnung.)

Wenn ich den Blick von der Tastatur hebe, weiß ich: ein guter Ort. Um gründlich nachzudenken und die wesentlichen Fragen zu einem Menschen oder einem Thema zu finden.

Um aufzuschreiben, was mir begegnet: Menschen, die ihr Leben meistern und die Welt zu einem besseren Ort für alle machen. Momente, in denen der Himmel aufgeht und mir ein kleines, manchmal auch ein großes, Wunder vor die Füße wirft.

Wobei: das Nachdenken lege ich immer noch besser in die Zeiten, in denen die Kinder in der Schule sind. Auch mit Teenagern tobt das Leben durch das Haus. Diese hier spreizen schon ihre Flügel, träumen von Freiheit. Wie gut. Denn:

Echte Träume haben nichts Verträumtes,

bin ich überzeugt. Für meine Geschichten suche ich diese echten Träume. Und die Menschen, die sie leben. Wenn eine solche Geschichten ruft, packe ich meinen Koffer. Folge ihr.

So habe ich in den Bergen des Himalayas aufgenommen, wie Tibet im Exil überlebt und in den Armenvierteln Chiles aufgeschrieben, wie Menschen sich solidarisieren. In Polen haben wir gedreht, als der letzte Überlebende von Schindlers Liste in Deutschland einer 12jährigen Geigerin sein Schicksal als 12jähriger an den Originalschauplätzen des Terrors erzählte. Und erfahren, warum Musik im Konzentrationslager wichtiger war als Brot.

Ob (Jugend-)Bücher, Sendungen, Veranstaltungen, Kolumnen oder Features aus den Geschichten werden? Entscheiden die Geschichten.

angela-krumpen_im-radio

Radio:
mit Menschen erzählen

Die Liebe zum Radio kam mit Beiträgen für das französische Afrikaprogramm der Deutschen Welle. Als Volontärin baute Angela Krumpen „1:30 Beiträge“ für Antenne Bayern, später Features für den Deutschlandfunk, plante das Programm von Radio Köln und moderiert heute im domradio eigene Livesendungen.

BEISPIELE
angela-krumpen_im-internet

Online:
Momente teilen

Sonntagmorgens im Radio gesendet, online zu lesen und zu hören: Wunderbare Sonntagsgeschichten. So komisch, traurig, ernst und poetisch, wie das ganze wunderliche Leben. Wegen der Freude daran und der Resonanz darauf bloggt sie jetzt auch.

BEISPIELE
angela-krumpen_buecher

Bücher:
von Menschen schreiben

„Das Geheimnis ist immer die Liebe“, Spiel mir das Lied vom Leben“, „Jeder trägt einen Traum im Herzen“ – heißen die Bücher von Angela Krumpen. Handeln von Armut, Diktatur und Holocaust. Und davon, was Liebe, die „Kraft, die alles ändern kann“ vermag.

BEISPIELE
angela-krumpen_veranstaltungen

Veranstaltungen:
gutes Leben diskutieren

Psychologen und Philosophen, Neurobiologen, Menschenrechtler und Mediziner: viele Menschen forschen für ein gutes Leben. Auf großen und kleinen Podien stellt Angela Krumpen ihre Fragen – und sorgt dafür, dass jeder Besucher die seinen stellen kann.

BEISPIELE