Blog

Trotz allem einen Blütenzweig im Herzen tragen

Trotz allem einen Blütenzweig im Herzen tragen

Ein Jahrhundertleben. Ein großes Wort. Aber wenn es um das Leben von Philomena Franz geht, wirken selbst große Worte klein. Was nicht nur daran liegt, dass das Leben von Philomena Franz schon fast ein ganzes Jahrhundert währt. Sondern vor allem daran, dass sie den abgründigen Gräueln, die sie im Holocaust erleiden musste, mit  wahrer Herzensgröße begegnet. Die Sendung zum 99. Geburtstag (!) hier klicken und lesen und hier klicken und hören.

Es gab da immer eine Sehnsucht

Es gab da immer eine Sehnsucht

Burundi. Diese winzig kleine, wunderschöne und von Diktatur und Bürgerkrieg geschundene Land. Meine Freund:innen leiden auch unter Corona. Und niemand spricht darüber. 2020 war Burundi das Land, über das weltweit am wenigsten berichtet wurde. Aber hier sprechen wir über Burundi. Mit Martina Wziontek, Gründerin der BURUNDIKIDS. HIer klicken und lesen. Hier klicken und hören.

Post von Angela

4 – 6 Mal im Jahr maile ich Neuigkeiten und Links zu den letzten Blogeinträgen.


Einfach hier eintragen:

Danija Krieg. Von Elend und Hilfe

“Selbst Tiere leben besser”, sagt Danija Krieg. Gerade hat sie gestrandete Geflüchtete in Bosnien aufgesucht. Wir erzählen aber auch ihre eigene, großartige Geschichte. Danija Krieg hier zuhören, hier von ihr lesen.

Weihnachten heißt neues Leben

Weihnachten heißt neues Leben

Eine Weihnachtsgeschichte. In der es nochmal um meine Freundin Regina geht. Einerseits, weil sie so wunderbar gepredigt hat. Andererseits, weil: Genau an der Stelle, an der ihre Urne in die Erde gelegt wurde, wächst ein Eichelantrieb heraus. Weihnachten heißt neues Leben. Hier die Geschichte hören. Hier die Geschichte lesen.

Zum 16.11. 2020  – Jerzy und Judith in Düren

Zum 16.11. 2020 – Jerzy und Judith in Düren

Ein flammender Bronzeengel stürzt sich mitten in Düren auf die Erde. Erinnert an die Zerstörung der Stadt am 16.11.1944. Jedes Jahr feiern wir Jerzys Geburtstag, dem Jungen von Schindlers rettender Liste, am 16. November. Dieses Jahr in meiner Heimatstadt Düren. Coronabedingt online. Judith hat besonders bewegend gespielt und erzählt. Hier ist das Video für alle. mehr lesen…

Mein provisorisch-professionelles Schrankstudio. Jetzt mit Rotlicht.

Unter Corona gilt verschärt: Nichts ist haltbarer als ein Provisorium. Mein “provisorisches” Schrankstudio hat schon lange professionelle Mikrofone, mein Laptop ein professionelles Audiointerface und das Dachfenster eine professionelle Schaumstoffverkleidung (danke Olli!). Provisorisch – professionell jetzt auch einen Rotlichtschalter (danke Bruno!).